Bürgermeisterin verklagt Sachkundigen Bürger!

Die gesamte FDP Fraktion musste heute zur Kenntnis nehmen, dass die Bürgermeisterin unseren Sachkundigen Bürger im Ausschuss Bildung, Jugend und Soziales, Herrn Jürgen Schneider, vor Gericht bringt. Hintergrund ist: Jürgen Schneider hatte ihm zugespielte Bilder einer Asylunterkunft, auf denen sehr deutlich die hygienischen Zustände dokumentiert waren, über Facebook der Öffentlichkeit zugängig gemacht. Statt sich um diese Zustände zu kümmern und mit Jürgen Schneider darüber zu sprechen sowie für Abhilfe zu sorgen, wird er jetzt vor Gericht gezerrt. Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren dass hier ein ehrlicher und offener Mensch, der sich politisch engagiert und in seinem Engagement die Menschen, zu denen auch Menschen gehören die in Weilerswist Schutz suchen, in den Vordergrund seiner Aktivitäten stellt, mundtot gemacht werden soll.

 

Das ist der bisher traurigste Moment in der politischen Geschichte in unserer Gemeinde. Wie die BMin mit vielen Bürgern aber insbesondere mit Rats- und Fraktionsmitgliedern umgeht, hier sprechen wir aus gemachten Erfahrungen, ist schon mehr als gewöhnungsbedürftig. Jetzt die Keule gegen einen ehrlichen und bürgernahen Sachkundigen Bürger zu schwingen, vor den Kadi zu zerren, zeigt deren wahren Charakter. Wir werden Jürgen Schneider alle erdenkliche Unterstützung zukommen lassen.